Dorfentwicklungsprogramm Oberweser - IKEK Oberweser

Die Gemeinde Oberweser wurde im Spätsommer 2017 als Förderschwerpunkt in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen aufgenommen. Als Voraussetzung für die Förderung einzelner Projekte in den Ortsteilen ist die Erstellung eines Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes IKEK vorgeschrieben.

Das IKEK soll eine Gesamtstrategie für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde und der einzelnen Ortsteile darstellen. Die Erarbeitung und die Anerkennung dieses Konzeptes setzt eine intensive Beteiligung der Bevölkerung und der Vereine voraus.

In der ersten Phase sind neben einer Onlinebefragung Ortsteilrundgänge sowie Ortsteilwerkstätten geplant, um unmittelbar Ihre Ideen und Hinweise auf Projektansätze aufzunehmen. Zusätzlich werden viele Daten und Informationen zusammengestellt, die die derzeitige Situation beschreiben.


Termine

Im ersten Schritt zum gemeinsamen Entwicklungskonzept für die Gemeinde Oberweser fanden im März / April Rundgänge und Workshops in den Dörfern statt. Unter guter Beteiligung der Bürger/innen wurden dabei erste Ideen für die künftige Entwicklung der Dörfer und die Zukunftsaufgaben der Gesamtgemeinde gesammelt.

In einem weiteren Schritt fand am Donnerstag, den 17. Mai 2018, um 19:00 Uhr im Haus des Gastes in Gieselwerder die erste Forumsveranstaltung für alle Dörfer statt.

In dieser öffentlichen Veranstaltung wurden die bisherigen Ergebnisse zusammengeführt, ausgetauscht und durch die Bürger/innen bewertet. Ziel war es, gemeinsam die wichtigsten Handlungsanforderungen für die Gesamtgemeinde zu identifizieren, aus denen sich im weiteren Prozess zukünftige Projekte ableiten.

Zu diesem Termin waren alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Bürgermeister Cornelius Turrey und die Vertreter der Planungsbüros hätten sich über eine bessere Beteiligung sehr gefreut.

Die Präsentation des Abends und die Formulare für Projektskizzen stehen am Seitenende zum Download zur Verfügung.

Die Termine der nächsten öffentlichen Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gemacht. (Stand 12.06.2018)


Warum ist Oberweser Förderschwerpunkt in der Dorfentwicklung?

Die Gemeinde Oberweser hat sich einige Jahre um die Aufnahme beworben. Mit den Fördermitteln des Programms können Maßnahmen umgesetzt werden, die die Gemeinde Oberweser sich ohne Zuschüsse nicht leisten könnte. In das Programm fallende, öffentliche Maßnahmen können mit bis zu 63 % der Bruttokosten gefördert werden. (Stand 27.02.2018)


Können auch private Maßnahmen bezuschusst werden?

Private Maßnahmen in den Kernbereichen der Orte (z.B. Fassadesanierung an einem Fachwerkhaus) können ebenfalls gefördert werden. Die Förderung ist leider erst ab 2019 möglich. Gefördert werden wahrscheinlich Summen bis maximal 45.000 € mit einem Fördersatz von 35 %.

Die Voraussetzungen für eine private Förderung sind vor Beginn der Maßnahme zu klären. In Heisebeck ist eine Förderung privater Maßnahmen nicht möglich, da Heisebeck als Einzelort erst vor einigen Jahren im Dorfentwicklungsprogramm gefördert worden ist. (Stand 27.02.2018)


Wer erstellt das IKEK?

Das IKEK wird vom von der Arbeitsgemeinschaft der Büros Arbeitsgruppe Stadt und MSP ImpulsProjekt in Zusammenarbeit mit den Einwohnerinnen und Einwohnern erstellt. Der Prozess wird von einer Steuerungsgruppe begleitet.

Dieser Steuerungsgruppe gehören neben den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern weitere Bürgerinnen und Bürger aus allen Ortsteilen, Vertreter des Landkreises und der Bürgermeister an. (Stand 27.02.2018)


Wie/Wo kann ich mich als Einwohner einbringen?

Art und Umfang der Veranstaltungen werden sich im weiteren Prozess ergeben. (Stand 07.05.2018)


Wann wird das IKEK Fertig und wann beginnen erste Maßnahmen?

Das IKEK soll bis Jahresanfang 2019 fertig werden. Es muss dann noch vom Land anerkannt und der Gemeindevertretung beschlossen werden. Danach können 6 Jahre lang Maßnahmen beantragt und bewilligt werden. Die ersten Maßnahmen werden also erst in 2019 begonnen werden. (Stand 27.02.2018)


Was passiert bei einer möglichen Fusion mit der Gemeinde Wahlsburg?

Der Fall einer Gemeindefusion ist in den Vorschriften zum Dorfentwicklungsprogramm nicht klar geregelt. Es gibt aber die nicht unbegründete Erwartung, dass die Orte Lippoldsberg und Vernawahlshausen mit in das Programm aufgenommen werden würden und zumindest gesamtkommunale Maßnahmen auch dort umgesetzt werden könnten. Die Förderung privater Maßnahmen wird nach derzeitigem Stand nicht möglich sein. (Stand 12.06.2018)


Wo finde ich Informationen zu Terminen?

Diese werden, sobald sie verbindlich feststehen, an dieser Stelle, in der Rubrik „Aktuelles“ und auf oberweser.de veröffentlicht. Zudem gibt es eine Seite bei Facebook

Zudem werden Termin und Informationen in den Oberweser-Nachrichten abgedruckt.

Die Gemeindeverwaltung steht bei Rückfragen natürlich auch zur Verfügung. (Stand 27.02.2018)


Informationen zum Herunterladen


nach oben | Datenschutzerklärung | Sitemap | Gemeinde Oberweser © 2018