Aktuelles aus dem Rathaus

Terminhinweis zum NVV-Infostand

Am Mittwoch, den 22. März informiert der Nordhessische VerkehrsVerbund in Oberweser und Wahlsburg über das neue Buskonzept im Wesertal, das ab 1. April den Betrieb aufnehmen wird.

Von 8.00 bis 14.00 Uhr steht das NVV-Serviceteam vor dem tegut in Oberweser-Gieselwerder und von 16.00 bis 20.00 Uhr am Nettomarkt in Wahlsburg-Lippoldsberg.

Neben der Verteilung von Fahrplaninformationen werden gerne auch die Fragen zum örtlichen Nahverkehrsangebot beantwortet.

Auslegung des Entwurfs der Haushaltssatzung mit Anlagen für das Haushaltsjahr 2017

Der Entwurf der Haushaltssatzung mit Anlagen für das Jahr 2017 liegt in der Zeit vom 17.02.2017 bis 23.02.2017, Montag bis Mittwoch von 08.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 15.00 Uhr, Donnerstag von 08.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 18.00 Uhr sowie Freitag von 08.30 bis 12.00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Oberweser, Gieselwerder, Brückenstraße 1, Zimmer 8, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Der Entwurf wurde in der Sitzung der Gemeindevertretung Oberweser am 30.01.2017 eingebracht.

Pressemitteilung von Donnerstag, 2. Februar 2017 Pressestelle LANDKREIS KASSEL

Dorfladen in Gieselwerder beschäftigt Flüchtlinge
Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der nordhessischen Wirtschaft

Oberweser. Im Dorfladen in Gieselwerder arbeiten zwei Flüchtlinge, die sich auf unterschiedliche Weise in das Arbeitsleben in Deutschland integrieren wollen. Omran Allaham, ein junger Syrer, ist im Rahmen eines Praktikums zur Berufsorientierung im Dorfladen beschäftigt. Am 15.2.2017 schließt sich diesem eine EQ = Einstiegsqualifizierung an, die Frau Westermann vom Bildungswerk der nordhessischen Wirtschaft vermittelt hat und die Ausbildungsreife weiter verbessert. Im September wird Omran Allaham eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann im tegut Dorfladen in Gieselwerder beginnen können.

Auch Shakira Kakar, eine junge afghanische Frau, absolviert gerade ein Praktikum zur Berufsorientierung, um im Anschluss direkt als Reinigungskraft im tegut Dorfladen fest eingestellt zu werden.

„So entsteht eine wunderbare aufeinander aufbauende Förderkette, wie es gelingen kann, einen geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren “, erläutert Vizelandrätin Susanne Selbert und fügt hinzu:“ Der Tegutladen wird so ein beispielhaftes Vorbild für Arbeitsintegration und Sozialintegration.“

Schließung des Hallenbades Oedelsheim ab Montag, 20.02.2017 bis voraussichtlich Montag, 10.04.2017

Sehr geehrte Badegäste,

im Hallenbad Oedelsheim stehen umfangreiche Sanierungsarbeiten an den elektrischen Anlagen einschließlich der Beleuchtungsanlage an. Die Maßnahmen wurden ausgeschrieben und vergeben.

Die Maßnahmen dienen der Steigerung der Betriebssicherheit und der Energieeinsparung. Im Zuge dieser Maßnahmen sollen weiterhin Unterhaltungs- und Reinigungsarbeiten ausgeführt werden.

Die Maßnahmen dienen dem Erhalt des Bades.

Das Bad wird zur Durchführung der Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis Montag, 10.04.2017 geschlossen bleiben, wir hoffen auf Ihr Verständnis, und freuen uns, Sie bei Wiedereröffnung in dem sanierten Bad als Gast begrüßen zu können.

Wechsel in den Vereinsführungen - Vereinsregister der Gemeinde

Bei der Gemeinde Oberweser wird ein Vereinsregister geführt, in dem auch die Ansprechpartner/Vorsitzenden vermerkt sind.

Diese Daten werden an Interessierte weitergegeben und auch in Bürgerinformationen und auf dieser Website in den jeweiligen Orten unter "Vereine" veröffentlicht. Dort kann der aktuelle Stand überprüft werden. Zudem erleichtern aktuelle Daten die Kommunikation zwischen Gemeinde und Vereinen/Verbänden.

In der Zeit um Weihnachten und zu Beginn eines neuen Jahres finden in der Regel die Generalversammlungen/Jahreshauptversammlungen statt; Neuwahlen von Vorständen sind dabei oft auf der Tagesordnung.

Um das Vereinsregister der Gemeinde auf einem aktuellen Stand halten zu können, bitten wir um Mitteilung, möglichst per Emailformular, wenn sich Veränderungen im Vorsitz eines Vereins ergeben haben. Benötigt werden Name des/der Vorsitzende, Adresse, Emailadresse, Telefon- bzw. Mobilnummer.

Nicht-Trinkwasseranlagen sind anzeigepflichtig!

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass Nicht-Trinkwasseranlagen von Privatpersonen, wie z.B. Regenwassernutzungs-, Dachablaufwasser-, Grundwasser-, Brunnenwasseranlagen, bei der Gemeindeverwaltung als örtlich zuständigem Wasserversorgungsunternehmen anzuzeigen sind, soweit dies noch nicht geschehen ist.

Rohrleitungen dieser privaten Anlagen müssen dauerhaft farblich gekennzeichnet und die Entnahmestellen mit dem Schild "Kein Trinkwasser" gekennzeichnet sein.

Eine Verbindung zwischen der gemeindlichen Trinkwasseranlage und der privaten Anlage ist nicht zulässig.


nach oben | Datenschutzerklärung | Sitemap | Gemeinde Oberweser © 2017